Kontakt | Impressum | Datenschutz

Entstehung des SV Fortschritt Pirna

In den Wirren der Nachkriegszeit besannen sich einige aktive Sportler auf ihren Sport, richteten die verbliebenen wenigen Sportstätten mit großem Kraftaufwand wieder her und begannen Sport im kleinen mit wenigen und wenigem zu treiben. Sie legten den Grundstein unseres heutigen Sportvereines.

    1945/46. Einige wenige Enthusiasten schlossen sich privat zusammen. Dies geschah unter dem schon vor 1945 bekannten Namen Turnergemeinde Pirna. Der Kanuschuppen und die Turnvater Jahn Turnhalle waren einige der ersten Sportstätten.

    1947 begannen die Stadtväter der Stadt Pirna sich dem Sporttreiben ihrer Stadt zu widmen und übernahmen die Trägerschaft der damals aus der Turnergemeinde neu entstandenen BSG KWU Pirna (Kommunales Wirtschafts-Unternehmen).

    1949/50 waren die Jahre der Veränderungen und auch im Sport wurden völlig neue Wege begangen. Die Sportgemeinschaft wurde umbenannt und es entstand unter der Hauptträgerschaft der Stadtverwaltung Pirna die BSG Einheit Pirna Angestellte der Stadtverwaltung übernahmen die Leitung und stellten zum Großteil die übungsleiter Die Bürgermeister ab 1947 hatten einen wesentlichen Anteil an dem sportlichen Treiben in Ihrer BSG, und es wurde jede Unterstützung zur Mitgliedergewinnung und zum Bau von Sportstätten für Ihre Sportler gegeben

    1950/57 Die Stadt Pirna hatte im Sport Großes vor und stellte in den 50 er Jahren die ersten großen Sportler für Internationale Wettkämpfe, so lag es auf der Hand eine Großsportgemeinschaft mit einem großen Potential an Kadern zu gründen

    1957 Die Leiter der BSG Einheit Pirna Karl Enters und der BSG Motor Pirna Erich Ganze gründeten am 17.März 1957 die Sportgemeinschaft BSG Fortschritt Pirna. 12 Sektionen mit ca. 1640 Mitgliedern vereinigte die neue Sportgemeinschaft. Die BSG Motor Pirna 1952 im VEB Flugzeugtechnik Pirna gegründet und die von der Stadt Pirna getragene BSG Einheit Pirna hatten sich zur größten BSG im Kreis Pirna zusammengeschlossen und konnten somit mehrere Trainingszentren, wie z.B. Rudern, Leichtathletik und Schwimmen, als Talentschmiede betreiben und unterstützen. Viele Sportler wurden an die Kinder- und Jugend-sportschulen delegiert und belegten die ausgezeichnete Arbeit in den Trainingszentren und Sektionen.

    1977 ca. 1900 Mitglieder mit 14 Sektionen

    1987 ca. 2010 Mitglieder mit 18 Sektionen

    1989 nach der Wende hat sich auch in unserer Sportgemeinschaft Wesentliches verändert:
    - 1990 am 10. Juni Umbenennung in Sportverein Fortschritt Pirna e.V.
    - nach der Vereinsgründung waren wir mit ca. 1000 Mitgliedern und 16 Abteilungen immer noch der größte Pirnaer Sportverein.
    - der Behinderten- und Versehrtensport wurde erfolgreich ausgebaut (z. Zt. über 200 Sportler)
    - Reha-Sport (Herzgruppen) wurden mit Hilfe der Krankenkassen gegründet
    - die Abteilung Schwimmen wurde mit über 220 Sportlern größte Abteilung und Talentstützpunkt des Sächsischen Schwimmverbandes
    - 1991/92 die Abteilungen Leichtathletik, Rudern und Tennis wurden zur eigene Vereinsbildung aus unserer Gemeinschaft freigegeben

    2002 bis heute Etwa 1000 Mitglieder treiben in unseren 14 Abteilungen und Sportgruppen Sport und werden von 60 ausgebildeten übungsleitern/Trainern betreut.